Wasserpistolen mit Schutzschild

Für jede Altersklasse ist die Wasserpistole geeignet. Das Spielzeug besitzt einen Wassertank um damit Wasser zu versprühen. Hierbei reicht das Design und die Variante der Wasserpistolen von einfach gehalten bis zum Profi-Modell. Das Zubehör ist mittlerweile breit gefächert und liefert wohl möglich im nächsten Gefecht entscheidende Vorteile dem Gegner gegenüber.

So funktioniert eine Wasserpistole

Die Wasserpistole funktioniert Grundsätzlich so wie eine Pumpe. Entweder wird das Wasser in einen separaten Tank, der dann an die Pistole geschraubt wird oder in den Innenraum des Wasserspielzeuges gefüllt. Aus dem Tank oder dem Innenraum wird das Wasser mit Hilfe eine Abzugs direkt zur Mündung befördert. Durch die Hilfe von Druck wird das Wasser durch das kleine Loch nach außen gedrückt. Ein Wasserstoß entsteht.

Die Designs der Wasserpistolen

Kaum Grenzen gesetzt sind der Vielfalt an Wasserpistolen mit Schutzschild. Sehr bekannt sind die Geräte die aus buntem und teilweise durchsichtigem Kunststoff bestehen. Außerdem gibt es aber auch Wasserpistolen die aus Schaumstoff gefertigt wurden. Realistische Nachbildungen von Waffen gibt es sogar. Erworben werden können aber auch Wasserpistolen die als niedliches Tier getarnt sind.

Unterschiedliche Typen der Wasserpistolen

Ob für zu Hause, das Schwimmbad oder den Strand es gibt verschiedene Arten von sehr einfach gehalten bis hin zu den Profi-Wasserspritzpistole mit Schutzschild. Einen recht geringen Wassertank und ebenfalls eine geringe Reichweite hat der Klassiker unter den Wasserpistolen. Dieser Klassiker kann in vielen verschiedenen Designs erworben werden. Die Geräte bereiten vorwiegend bereits den ganz kleinen große Freude und Spaß, die mit ihrer kleinen Delfin Wasserpistole ihre Eltern und Freunde nass spritzen.

Eine ganz andere Variante der Wasserpistole mit Schutzschild ist die Super Soaker Variante. Diese ist seit den 1990 Jahren weit verbreitet und eine extra große Variante der Wasserpistole. Gerade durch seine weite Reichweite und hohe Füllmenge zeichnet sich die Soaker aus und grenzt sich dadurch von der klassischen Wasserpistole ab. Als Wasserkanone oder als Wassergewehr werden die Soaker bezeichnet.

Extras und Zubehör der Wasserpistolen

So wie viele Dinge auch, können mittlerweile ebenso Wasserpistolen aufgerüstet werden. Nicht nur über ein ausklappbares Schutzschild sonder auch über Visiere verfügen manche Modelle. Hiermit kann sich der Schütze in der Wasserschlacht besser schützen. Einen mehrfachen Wasserstrahl haben manch andere Wasserpistolen. Unter den vielen Typen der Wasserpistolen finden sich auch viele Wasserstrahlarten. Einige dieser Modelle lassen Variationen zu. Einen zusätzlichen Wassertank bieten außerdem viele Geräte damit einem während der Schlacht das Wasser nicht ausgeht. Gerade bei großen Wasserpistolen Modellen kann ein Trageriemen den Einsatz erleichtern. Eine PET Flache oder den Gartenschlauch anzuschließen ermöglichen wieder andere Modelle.

Was beim Kauf der Wasserpistole mit Schutzschild beachtet werden sollte

Damit der Tank nicht während eines Gefechtes Wasser verliert, sollte grundsätzlich auf eine gute Verarbeitung der Ware wert gelegt werden. Die Füllmenge und Reichweite kann drüber hinaus in einem Battle über Sieg oder Niederlage entscheiden. Praktisches Zubehör wie das Schutzschild und etwaige Extras können außerdem einige Vorteile bringen die der Gegner eventuell nicht mitbringt.

Schreibe einen Kommentar